Frequently Asked Questions (FAQ)

?
Warum gibt es nicht eine Sportbrille für alle Sportarten?
!
So wie Sie unterschiedliche Sportschuhe und Sportkleidung tragen, benötigen Sie auch für verschiedene Sportarten unterschiedliche Sportbrillen, je nach Sehanforderungen, Sicht- und Witterungsverhältnissen.

?
Was bedeutet UV 400?
!
Eine Brille mit dem Aufkleber UV 400 filtert alle UVC, UVB und UVA Strahlen bis 380 nm aus dem Lichtspektrum heraus. Zusätzlich werden Teile des blauen Lichts aus dem Farbspektrum des sichtbaren Lichts bis zu 400 nm herausgefiltert.

?
Wofür steht das CE-Zeichen an der Bügelinnenseite?
!
Das CE-Zeichen bedeutet, dass die Brille den Anforderungen einer EU-Richtlinie entspricht, die technische Zuverlässigkeit und Sicherheit zur Voraussetzung für das Gütesiegel macht.

?
Was muss ich bei Aufbewahrung oder Transport beachten?
!
Um die Brille aufzubewahren und für unterwegs empfiehlt sich eine stabile Box oder ein weicher Stoffbeutel, um die Sportbrille und eventuelle Ersatzscheiben zu schützen.

?
Was mache ich mit der Sportbrille in der Dämmerung?
!
Wechseln Sie die dunklen Sonnenschutzgläser gegen gelbe oder klare Gläser aus.

?
Benötige ich zum Golfen eine extra Sportbrille?
!
Eine normale Sonnenbrille reicht aus, wenn sie genügend Rundumsicht gewährt. Sie sollten auf Gläser mit kontraststeigernder Wirkung achten, um den Ballflug besser beobachten und zudem besser das "Grün lesen" zu können.

?
Wie pflege ich meine neue Sportbrille?
!
Für den richtigen Durchblick sollte die Sportbrille regelmäßig gesäubert werden. Dafür eignet sich ein spezielles Reinigungstuch. Oder Sie spritzen ein paar Tropfen Spülmittel auf die Gläser, verreiben es mit wenig Wasser und spülen mit klarem Wasser nach. Das Tuch zum Trockenreiben sollte weich sein, damit die Kunststoffgläser nicht verkratzen. Am Sandstrand empfiehlt es sich, die Brille vorab mit Wasser abzuspülen. Aber: Gläser mit Anti-Beschlag-Beschichtung nicht abreiben!

?
Wie kann ich die Qualität von Scheiben erkennen?
!
Hochwertige Gläser weisen keine Schlieren, Blasen oder Einschlüsse auf, die zu Kopfschmerzen und müden Augen führen können. Auf einen leichten Fingerdruck hin darf das Glas nicht in sich nachgeben. Ein durch die Scheibe fixierter Gegenstand sollte sich beim Hin- und Herdrehen der Brille nicht verziehen oder verzerren.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Sehen und Sport haben, wenden Sie sich bitte an
Sports Vision Institut
Christina Kreuzmair

Postfach 70 09 25
60559 Frankfurt a. M.

Home